Secvest IP Funkalarmzentrale

Secvest IP Funkalarmanlage ist ab sofort verfügbar

Ab sofort ist die neue Secvest IP Funkalarmzentrale FUAA10010 erhältlich. Sie vereint erstmals nicht nur die Vorteile der IP-Technologie mit dem bekannten Nutzen der Funkalarmtechnik, sondern ermöglicht über die Einbindung der neuen PIR-Netzwerkkamera eine Täteridentifizierung. Wohnungen und kleinere Objekte lassen sich damit schnell und sauber nachrüsten und so perfekt vor Einbrüchen schützen.

Einfache Installation und Bedienung
  Der Anschluss der Secvest IP Zentrale ist einfach und schnell über den 10/100-MBit-Netzwerkanschluss an einen Router realisierbar. Programmierung und Bedienung erfolgen intuitiv über den integrierten Web-Server. Vergessen, das Funkalarm-System scharf zu schalten? – Kein Problem, über das Secvest IP-App lässt sich am iPhone oder iPad der Status der Zentrale abrufen, die Anlage aktivieren oder deaktivieren und sogar der Ereignisspeicher aufrufen. Zudem ermöglicht die Secvest IP die Integration der bewährten Secvest 2WAY-Komponenten wie etwa den Funk-Rauchmelder, die mechatronische Funk-Fenstersicherung FTS 96 E, den Secvest Key oder eine Sirene. Darüber hinaus ist über die Secvest IP die gezielte Schaltung von Funkschaltausgängen möglich. Somit lassen sich unterschiedliche an ABUS Funksteckdosen angeschlossene Verbraucher wie ein Licht im Alarmfall oder per Fernzugriff steuern.

Technische Details
 Die Funkalarmzentrale mit IP-Technologie stellt drei Funk- und drei IP-Zonen zur Verfügung. Bis zu elf Funk-Melder lassen sich auf die Funk-Zonen einlernen. Zusätzlich ist es möglich, bis zu drei Bedienelemente wie Funk-Fernbedienungen, Funk-Tür-Zusatzschlösser oder ein Secvest Key einzubinden. Über die IP-Zonen kann die Secvest IP mittels IP-Alarmmodul um zwei weitere Zonen mit je vier Funkmeldern erweitert werden. Darüber hinaus ermöglichen die IP-Zonen auch die Einbindung der PIR-Netzwerkkamera und damit eine intelligente Verbindung zwischen Alarmmeldung und Videoüberwachung beziehungsweise Videoverifikation.

 

ABUS Secvest IP App

Neue App zur Steuerung der Secvest IP

Aktivieren oder deaktivieren der Secvest IP über App – ABUS Security-Center präsentiert mit der neuen Secvest IP App eine einfache und bequeme Lösung zur Statusabfrage. Mobile Apple-Geräte wie iPhone, iPod oder iPad ergänzen damit die Möglichkeiten, das Funkalarm-System zu bedienen. Die ABUS Secvest IP App ist ab sofort für 19,99 Euro im Apple App Store verfügbar.

Zu den Hauptfunktionen der App zählt die weltweite Statusabfrage der Secvest IP Alarmzentrale. Bei Zweifeln, ob die Anlage beim Verlassen des Hauses auch scharf geschaltet wurde, reicht jetzt ein Blick auf den mobilen Apple-Begleiter. Mit der App lässt sich die Anlage aktivieren und deaktivieren sowie der Ereignisspeicher aufrufen. Zudem ist es möglich, einzelne Zonen auch aus dem Überwachungsbereich auszublenden. Ein optionales Passwort schützt die App und somit die Secvest IP vor unbefugtem Zugriff.

Steuerung von Funk-Steckdosen
Ein besonderes Highlight der App ist die Steuerung von in das Alarmsystem eingebundenen Funk-Steckdosen. Dort eingesteckte Verbraucher wie Lampen lassen sich so von überall aus steuern. Auch das Schalten des Relaisausgangs ist damit möglich.

Secvest IP App Lite
Für alle Unentschlossenen oder zu Testzwecken ist ab sofort auch die kostenlose Secvest IP Lite App erhältlich. Bei dieser Version ist das Speichern der Verbindungseinstellungen jedoch nicht möglich. Die Secvest IP App steht ab sofort im Apple App Store für die ABUS Secvest IP Funkalarmzentrale FUAA10010 zur Verfügung.

Hier geht es zum Download im Apple App Store.